Karen Angela Konietzky, Diplom-Psychologin
Karen Angela Konietzky, Diplom-Psychologin: Paartherapie

Paartherapie

In der Paartherapie biete ich einen wertschätzenden und gut strukturierten Rahmen, in dem Sie für sich Lösungen entwickeln können.

Paare kommen mit sehr unterschiedlichen Themen. Von "Helfen Sie uns, unsere Partnerschaft / Ehe zu retten!" bis „Wir möchten uns so trennen, dass es unseren Kindern dabei möglichst gut geht..." ist alles denkbar.

Inhalte der Paartherapie können sein, die Partnerschaft wieder lebendiger und liebevoller zu gestalten, wieder aufeinander zuzugehen und einen Weg zu finden, auch im Alltag wieder mehr zu genießen. Häufig gibt es unterschiedliche Bedürfnisse in Bezug auf Nähe und Distanz, unbewusste Reaktionen schaukeln sich auf, so dass beide Partner sich unverstanden, hilflos und überfordert fühlen. Die innere „Aufrüstung", die dann bildlich gesprochen stattfindet, erschwert einen offenen Kontakt, echte Nähe. Der systemische Ansatz in der Paartherapie unterstützt mit seiner Ressourcenorientierung und Lösungsorientierung ein Klima, in dem es leichter wird, sich selbst und den Partner zu verstehen und anzunehmen und konstruktivere Wege zu finden.

Ich unterstütze Sie, indem ich z.B. negative Paardynamiken bewusst mache und im zweiten Schritt mit Ihnen gemeinsam schaue, ob es möglich ist eine Brücke zu finden, auf der sie einander wieder begegnen können und lernen können, wieder wertschätzender miteinander umzugehen und auch zu Hause entspannter über emotional heikle Themen zu sprechen.

Sollten beide Partner das Gefühl haben, dass es keinen gemeinsamen Weg gibt, der sich gut anfühlt, unterstütze ich Sie dabei, diese heikle Phase des getrennten Neuanfangs zu bewältigen. Themen können z.B. sein, wie Sie Ihren Kindern die Nachricht der Trennung übermitteln können und wie Sie trotz verletzter Gefühle möglichst wertschätzend miteinander umgehen können. Als Konfliktmediatorin unterstütze ich Sie auch bei konkreten Vereinbarungen.

Für rechtliche und finanzielle Belange benötigen Sie jedoch eine externe juristische Beratung.

Worte sind Fenster (oder sie sind Mauern)

Ich fühle mich so verurteilt von deinen Worten,
Ich fühle mich so abgewertet und weggeschickt,
Bevor ich gehe, muss ich noch wissen,
Hast du das wirklich so gemeint?
Bevor ich meine Selbstverteidigung errichte,
Bevor ich aus Verletzung und Angst heraus spreche,
Bevor ich diese Mauer aus Worten baue,
Sage mir, habe ich richtig gehört?
Worte sind Fenster oder sie sind Mauern,
Sie verurteilen uns oder sprechen uns frei.
Wenn ich spreche und wenn ich zuhöre,
Licht der Liebe, scheine durch mich hindurch.
Es gibt Dinge, die ich sagen muss,
Dinge, die mir so viel bedeuten.
Wenn sie durch meine Worte nicht klar werden,
Hilfst du mir, mich freizusprechen?
Wenn es so schien, als würde ich dich niedermachen,
Wenn du den Eindruck hattest, du wärst mir egal,
Versuch' doch bitte, durch meine Worte hindurch zu hören
Bis zu den Gefühlen, die wir gemeinsam haben.

Ruth Bebermeyer
Von Herzen geben: Das Herz der gewaltfreien Kommunikation

Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten, die in uns liegen.

J.-W. v. Goethe

Psychologische Praxis Karen Angela Konietzky

Bismarckstr. 4, 25421 Pinneberg - fon +49 - [0] 4101-778 507 - ed.ykzteinok-sixarp@tkatnok